Bourgogne blanc 2018 Eintel – Domaine Jean-Marc Boillot

 21,50 inkl. Mwst.

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
Kategorie:

Beschreibung

Jean-Marc Boillot ist ein Enkel von „Etienne Sauzet“ und hat einige Jahre bei seinem Lehrmeister „Olivier Leflaive“ gearbeitet. Bei dieser Symbiose ist es keine Überraschung, dass Jean-Marc einige der schönsten Weine der Côte de Beaune produziert – eine Seltenheit jedoch, dass dies gleichermaßen für seine Weiß- und Rotweine gilt. Wir kennen kaum einen Produzenten im Burgund, das dazu in der Lage wäre.

1985 gründete er sein eigenes Weingut und begann zunächst mit gepachteten Flächen in Pommard. Im Laufe der Jahre kamen kleine Parzellen hinzu, so dass sein Lagen-Portfolio heute 10,5 Hektar umfasst. Darunter sind auch Weinberge, die zuvor der „Domaine Sauzet“ in Puligny gehörten. Jean-Marc. der heute von Tochter Lydie und Sohn Benjamin unterstützt wird, ist kein Mann der großen Worte – da lässt er lieber seine Weine sprechen. Und das Rezept zum Erfolg klingt dabei ganz einfach: für die Weißweine werden die ganze Trauben komplett gepresst und kommen nach 24 Stunden Mazeration in die Fässer mit einem Neuholzanteil von maximal 25–30 %. Die Hefe wird einmal die Woche aufgerührt und vor der nächsten Ernte wird gefüllt. Die Rotweine werden entrappt und kalt mazeriert. Nach 13 Monaten im Holz (max. 50 % Neuholz) kommen sie nochmals für sechs Monate in den Stahltank, bevor sie gefüllt werden. Während die Roten dank ihrer satten Frucht und eleganten Balance maximal 5-7 Jahren Flaschenreife benötigen, sind die Weißweine Boillots gereift eine besondere Delikatesse: 10 Jahre und mehr stellen hier kein Problem dar.

Der vermeintlich einfache Bourgogne Blanc von JM Boillot ist eine (kleine) Sensation. Er stammt von im Durchschnitt 35 Jahre alten Rebstöcken, die allesamt in der Appellation Meursault stehen. Also quasi ein „deklassierter“ Meursault. In den erstklassigen Jahrgängen 2018 und 2019 hat er bewusst auf einen sehr moderaten Holzeinsatz gesetzt. So kommt neben der komplexen Frucht mit feiner Mineralität auch das Terroir sehr schön zum Ausdruck. Am Gaumen ist er dicht, geschmeidig und konzentriert mit toller Länge. Jetzt schon sehr schön zu trinken – wird aber mit etwas Flaschenreife noch zulegen. Mit den ganz großen Bourgogne Blanc von z.B. „Leroy“, „Coche-Dury“ oder „Arnaud Ente“ in einem Atemzug zu nennen!